Skip to main content

Aktuelles + Termine

Tag der Offenen Tür

Am Samstag, den 09.09.2023 war es endlich soweit. Wir öffneten für alle interessierten Familien in und um Mettingen unsere Türen.

Viele unterschiedliche Angebote, wie zum Beispiel, das Kinderschminken, das Herstellen eines Lichtspiels in unserer Holzwerkstatt, das Forschen, eine Schatzsuche und vieles mehr, fanden großen Anklang bei unseren Besuchern. Besonders die Trommelkids eroberten die Herzen der Menschen sofort. Für das leibliche Wohl war in der Zeit von 12.00 – 18.00 Uhr mit einem umfangreichen Küchenbuffet und Currywurst & Pommes gesorgt. Bei sehr heißem Wetter durften auch gekühlte Getränke nicht fehlen.  

Unser Förderverein hatte im Außenbereich ein großes Glücksrad aufgebaut, wo man viele tolle Dinge gewinnen konnte. Die Feuerwehr aus Mettingen beteiligte sich auch an unserem großen Tag und lud zu einer Fahrzeugschau ihres Feuerwehrautos ein. Die Kinder, aber auch die Erwachsenen hatten großen Spaß.

Alles in einem war dies ein sehr gelungener Tag und die umfangreichen Vorbereitungen haben sich auf jeden Fall gelohnt.

Wir möchten uns noch einmal bei allen bedanken, die uns an diesem Tag unterstützt haben. Ohne sie wäre so ein Tag nicht möglich gewesen.

DANKE SCHÖN!

Das folgende Video vom Tag der Offenen Tür ist von Nico Bühren

Ein dreifach donnerndes „Helau“ aus der Mohnblume

Unser diesjähriges Karnevalsfest stand unter dem Motto „Kindheitshelden“ und somit waren Spiderman, Batman, Biene Maja, Pippi Langstrumpf, Fußballspieler, Dinosaurier, Bob der Baumeister und Superman/woman stark vertreten.

Es wurde gesungen, getanzt und in jeder Gruppe fand ein unterschiedliches Angebote statt. Unsere Zwerge sind ganz angetan von unserer Baustelle in der Kita und somit war in dieser Gruppe schnell das Thema Baustelle gefunden und damit auch der Kindheitsheld „Bob der Baumeister“. In dieser Gruppe konnten die Kinder an diesem Vormittag einen Baustellenausweis gestalten und ihre Geschicklichkeit bei einem Hämmerchenspiel unter Beweis stellen.

In der Gruppe der Blumenwichtel konnten die Kinder in einer mit Sand befüllten Matschmatte Dinosaurierskelette ausgraben und diese später mit nach Hause nehmen.

Bei den Waldriesen wurde im Snoezelraum eine Bilderbuchgeschichte mit dem Kamishibai vorgelesen und im Gruppenraum Zauberstäbe gebastelt.

Die Turnhalle wurde ausgiebig für unsere Kinderdisco genutzt. Hier wurde viel getanzt und getobt.

In unserer Eingangshalle konnten sich die Kinder nach ihrem Wunsch schminken lassen, denn was ist ein Karnevalskostüm ohne ein schön geschminktes Gesicht.

Der Vormittag war für alle sehr aufregend und ereignisreich, so dass wir uns am Nachmittag ein wenig ausruhen mussten.

Winterfest in der Mohnblume

Passend zu unserem Winterfest  wurde es auch draußen wieder richtig kalt!

Am Samstag, den 21.01.2023 hatte der Kindergarten Mohnblume alle Kinder mit ihren Eltern in die Einrichtung eingeladen. Viele bunte Aktionen führten durch den Vormittag und wurden von dem Thema „Winter“ begleitet.

Im Eingangsbereich befand sich ein Raumplan, in dem alle Angebote mit unterschiedlichen Fußspuren von Tieren gekennzeichnet waren. Alle Fußspuren führten in unterschiedliche Räume in denen die Angebote letztendlich stattfanden. 

Die Kinder konnten sich wie ein Schneemann oder eine Eisprinzessin schminken lassen und in einem anderen Raum luden Experimente rund um das Thema „Schnee und Eis“ alle Kinder zum Forschen ein. Ein Schneemann zum „Anfassen“ durfte auch nicht fehlen und so konnten die Kinder ihren eigenen Schneemann basteln und mit nach Hause nehmen.

Im Vorfeld des Festes haben wir über die Tiere im Winter gesprochen und so war es uns ein Anliegen, Vogelfutter selbst herzustellen. Dafür sollten jedes Kinder eine alte Tasse mitbringen, in der das Vogelfutter hergestellt wurde. 

Höhepunkt des Winterfestes war eine Theateraufführung nach dem gleichnamigen Buch „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ , in der einige Erzieherinnen für Kindern und Eltern ihre Theaterkünste gleich bei drei Vorführungen unter Beweis gestellt haben.

Für Speis und Trank wurde auch gesorgt. Der Förderverein hat alle Kinder und Eltern mit Reibekuchen und Apfelmus versorgt. Somit war das Mittagessen auch gesichert. Wir Erzieherinnen möchten uns hiermit auch noch einmal recht herzlich für die Unterstützung des Fördervereins Mohnblümchen bedanken.

Eine Rätsel- bzw Schätzaufgabe gab es für die Eltern noch. Wir haben ein großes Gefäß aufgestellt und es mit Korkbausteinen befüllt. Aufgabe war es, die genaue Anzahl zu schätzen. Das war gar nicht so einfach. Aber zwei Familien haben fast genau die Anzahl geschätzt, so dass noch ein Losverfahren über den Sieger entscheiden musste. Als Preis gab es das Buch „Es klopf bei Wanja in der Nacht“.

Alles in einem kann man sagen, dass der Vormittag sehr gelungen war und allen viel Freude bereitet hat!

Teamfortbildung in der Mohnblume

„Mit einer Hand kann man keinen Knoten binden“

 

Am Freitag, den 30.09.2022 fand unser 2. Teamtag in diesem Jahr statt. Wir hatten uns für diesen Tag sehr viel vorgenommen.

Gestartet sind wir mit einem gemeinsamen Frühstück. Hier haben wir uns ausgetauscht, wie die momentanen Situationen in den jeweiligen Gruppen ist.

Um uns auf unseren Teamtag einzustimmen und den Teamgeist zu schüren, stand in der Turnhalle eine große Aufgabe - das Kranspiel - bereit. Ziel war es, im Team Holzklötze mit Hilfe von Schnüren zu stapeln, um so einen großen Turm zu bauen. Dabei hatten wir viel Spaß und es benötigte einige Anläufe, bis wir den Bogen raus hatten. Jetzt aber war unser Ehrgeiz geweckt und wir haben die Aufgabe sehr gut bewältigen können.

Im zweiten Teil unseres Teamtages haben wir uns musikalisch weitergebildet. Hier stand uns unsere Kollegin Lilli Schäfer mit Rat und Tat zur Seite. Für uns ist Musik ein großer Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Um unsere Kinder dafür begeistern zu können, müssen auch wir Spaß daran haben, um dieses Gefühl auf die Kinder übertragen zu können. Gleichzeitig wollten wir an diesem Tag einmal unsere neuen Musikinstrumente - die Boomwhacker- ausprobieren und einen Eindruck bekommen, wie wir diese im Alltag einsetzen können.

Der dritte Teil des Teamtages stand ganz im Sinne unseres Schutzkonzeptes. Unsere Kita versteht sich als Schutzort, wo das Wohl der Kinder an erster Stelle steht. Es soll ein sicherer Ort zum Spielen, Lernen und Entwickeln sein. Wir, als Fachkräfte, sind durch eine verlässliche, feinfühlige und konstante Beziehung zu den Kindern maßgeblich für das Wohl und das gute und gesunde Aufwachsen verantwortlich. In Gruppenarbeiten haben wir gemeinsam das Schutzkonzept erarbeitet und visualisiert.

Im vierten und letzten Teil des Tages haben wir Termine für das 2. Kindergartenhalbjahr abgesprochen.

Den ganzen Tag wurden wir von Cooper, einem Pädagogikbegleithund, als Co- Pädagoge begleitet. Für beide Seiten war es ein erstes Herantasten an die tiergestützte Pädagogik.

Kennenlernfest in der Mohnblume

Am Samstag, den 10.09.2022 war es nun endlich soweit und wir konnten unser Kennenlernfest feiern.

Ich-Du-Wir – so bunt ist die Mohnblume lautete das Motto, welches uns schon seit einigen Wochen im Vorfeld begleitet hat.

Gemeinsam mit den Kindern haben wir erarbeitet, wo jedes Kind oder deren Eltern ihren Ursprung haben und konnten das Land auf einem Globus finden.

Unser Förderverein hat gemeinsam mit unseren Eltern ein buntes Buffett gezaubert, wo man viele kulinarische Köstlichkeiten probieren konnte. 

Die Minimusiker stimmten uns auf das Fest mit dem Lied: „Kommt alle her, hali, halo“ ein. Das war der Startschuss für einen sehr schönen Nachmittag.

Auch das Wetter hat uns an diesem Tag nicht im Stich gelassen und somit konnten viele Angebote wie zum Beispiel das Kinderschminken, Enten angeln, Schubkarrenrennen und Dosen werfen auf unserem Außengelände stattfinden. An einer Station durften die Eltern auf einem Holzschild „Herzlich Willkommen“ in ihrer Muttersprache eingravieren. Diese Schilder werden in Zukunft unseren Eingangsbereich vor dem Kindergarten schmücken.

Im Kindergarten konnten sich zum Beispiel alle Familien verkleiden und fotografieren lassen. In unserer Eingangshalle waren das Buffett, ein Popcornstand und ein Getränkestand aufgebaut.

Zum Abschluss haben wir gemeinsam mit allen Kindern, Eltern und Erzieherinnen das Lied von Christina Stürmer- Seite an Seite gesungen. Für uns alle war es ein rundum gelungener Nachmittag.

Wir möchten uns noch einmal bei allen Eltern bedanken, die uns unterstützt haben, so dass so ein Fest auch gelingen kann.

Unser Überraschungstag im Wildfreigehege in Saerbeck

Am 08.06.2022 war es endlich soweit und die Kinder, Erzieherinnen und einige Eltern der Mohnblume konnten zum ersten Überraschungstag aufbrechen.

Wir haben uns 08.00 im Kindergarten getroffen. Als alle Kinder da waren, sind wir zur nächstliegenden Bushaltestelle gelaufen, wo zwei Busse schon auf uns gewartet haben. Die Kinder waren sehr aufgeregt und tatsächlich war es für die meisten Kinder auch die allererste Busfahrt. Da wir erst während der Busfahrt verraten haben, wo unser Ausflug uns hinführt, war es tatsächlich auch eine Überraschung für die Kinder.

Im Wildfreigehege angekommen mussten wir uns erst einmal stärken und haben ein gemeinsames Picknick gemacht. Danach teilten wir uns in 3 Gruppen auf, um das Wildfreigehege zu erkunden. Bei unseren jüngsten Kindern wurden wir von ein paar Eltern unterstützt.

Viele Tiere konnten wir entdecken und diese waren für die Kinder sehr interessant. Vor allem das Wollschwein hatte es unseren Kindern angetan und warf viele Fragen auf.

Die toll gestalteten Spielplätze fanden auch sehr großen Anklang bei allen Kindern und luden zum Toben, Ausprobieren und Spielen ein.

So gegen 12.00 Uhr überkam uns dann der nächste Hunger und wir haben gemeinsam auf unseren Picknickdecken Mittag gegessen. Um die Zeit nach dem Mittagessen noch etwas zu überbrücken bis die Busse uns wieder abgeholt haben, nutzten die Kinder den großzügigen Spielplatz, um sich zu bewegen.

Gegen 13.30 Uhr sind wir zurück nach Mettingen zum Kindergarten gefahren. Die Rückreise war sehr ruhig, da die meisten Kinder im Bus eingeschlafen sind. Am Kindergarten angekommen, warteten bereits die Eltern, um ihre Kinder wieder in Empfang zu nehmen. 

Wir alle waren uns einig, dass dies ein sehr gelungener Ausflug war und auf jeden Fall der Wiederholung bedarf. Wo es uns im nächsten Jahr hinführt wissen wir noch nicht, aber uns wird garantiert etwas einfallen!

Wir üben uns im naturnahen Gärtnern

Die letzten Wochen vor den Sommerferien haben wir uns mit dem Thema Insekten beschäftigt.

Die Auseinandersetzung mit der Natur spielt in unserem Kindergarten eine große Rolle. Unter anderem haben wir hautnah in unseren Aufzuchtstationen beobachten können, wie aus einer Raupe ein wunderschöner Schmetterling und aus einer Larve ein Marienkäfer wird. Natürlich haben wir die Schmetterlinge und Marienkäfer in die Freiheit entlassen.

Da einige Insektenarten gefährdet sind, haben wir uns dazu entschieden, ihnen einen kleinen neuen Lebensraum zu schaffen, indem wir eine Wildblumenwiese angelegt haben. Einige Eltern waren bereit, uns dabei zu unterstützen und haben die Grasnarbe abgetragen. Am nächsten Tag haben wir gemeinsam mit den Kindern die Wildblumenwiese eingesät. 

Nun müssen wir jeden Tag gießen, damit die Pflanzen gedeihen können!

Spendenaktion Ukraine

Kindergarten Mohnblume setzt Zeichen der Solidarität

Der Kindergarten Mohnblume möchte mit seinem Spendenaufruf auch ein Zeichen der Solidarität gegenüber der ukrainischen Bevölkerung setzen. 

Schnell war den Kolleginnen der Mohnblume bewusst: „Wir müssen etwas tun“. Um auch viele Familien mit ins Boot zu holen, starteten die Erzieherinnen einen Aufruf innerhalb der Einrichtung über eine Kindergarten-App.

Eine Stunde später trudelten die ersten Spenden im Kindergarten ein. Die Resonanz war groß - viele möchten die Bevölkerung in der Ukraine durch Spenden wie z.B. Hygieneartikel, Babynahrung, Windeln, Konserven und warme funktionsfähige Anziehsachen, unterstützen. 

Wir möchten uns noch einmal ganz herzlich für die schnelle und vor allem ertragreiche Spende bedanken. 

Karneval 2022

Zu Karneval verwandelte sich der Kindergarten Mohnblume in eine bunte Welt voller Luftballons, Konfetti, Luftschlangen und vieler toller Kostüme. Ganz nach dem Motto „Karneval der Tiere“ haben sich die Kinder als Marienkäfer, Hai, Schmetterling, Tiger etc. verkleidet. Aber auch viele Superhelden, Prinzessinnen und Piraten haben gemeinsam mit uns Karneval gefeiert. 

In den Wochen vor Karneval wurden in den Gruppen Bauernhoftiere, Polarkreistiere und Tiere die im Dschungel leben besprochen. Das Thema Tiere war für alle Kinder sehr interessant. In den Gruppen fanden an diesem Vormittag unterschiedliche Angebote statt, wie z.B. ein Puppentheater „Der Grüffelo“, Kinderschminken und verschieden Suchspiele rund um das Thema Tier. In der Turnhalle wurde getanzt und gesungen, was das Karnevalherz hergab. Das Frühstücks Buffett war an diesem Tag sehr abwechslungsreich und besonders schön hergerichtet. Das Auge isst eben doch mit. Süßigkeiten durften an diesem Tag auch nicht fehlen und es wurde viel genascht. Am Nachmittag haben wir uns von unserer Karnevalsparty ausgeruht. 

Dem Igel einen Platz zum Überwintern schaffen

Einige Kinder der Mohnblume haben sich im Herbst mit dem Thema „Igel“ auseinandergesetzt. Tiere üben immer eine besondere Faszination auf Kinder aus – somit auch der Igel.

Wir haben erfahren, wo der Igel lebt, was er frisst und dass er vor allem unter Naturschutz steht.

Was bei den Kindern große Aufmerksamkeit erregte war die Tatsache, dass er Winterschlaf hält. Schnell war die Idee gefasst für den Igel einen adäquaten Platz zum Überwintern zu bauen und einzurichten. Viele Kinder halfen mit, das Igelhaus zu bauen, zu bemalen und einen schönen Platz bei uns im Kindergarten zu suchen. Das Igelhaus wurde mit Heu und Laub gefüllt.

Wie aber wissen wir, dass in unserem Igelhaus ein Igel eingezogen ist? Auch hier waren die Kinder sehr kreativ und haben ein bisschen Sand vor dem Haus ausgebreitet. Somit können wir die Spuren, die der Igel beim Einzug hinlässt, erkennen.

Einmal die Woche schauen wir gemeinsam ganz, ganz leise nach, ob wir Fußspuren entdecken können. Mehr können wir leider nicht tun, um zu erfahren ob wir in der Mohnblume einen tierischen Untermieter haben. Eine sehr wichtige Erkenntnis haben alle Kinder von diesem Thema mitgenommen: „Der Igel darf in seinem Winterschlaf nicht gestört werden, damit er im März oder April wieder erwachen kann.“

Die Kinder der Mohnblume werden zu kleinen Forschern

Seit Montag, den 09.06.2021 hat sich der Kindergarten Mohnblume in eine kleine Forschungsstation verwandelt. Passend zum bundesweitem Forschertag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Papier - das fetzt!“ stand, beschäftigten sich alle großen und kleinen Forscher mit dem Thema Papier. Papier ist ein tolles Material, was uns täglich im Alltag in unterschiedlichen Formen und Variationen begleitet.

Zum Start des Projektes bekamen alle Kinder einen Forscherpass, auf dem genau eingetragen wurde, an welchen Angeboten sie teilgenommen haben.

Es wurden viele schöne Hüte aus Zeitungspapier und Raumdekoration aus Pappmaschee gebastelt.

Gerade für die größeren Kinder war es spannend zu erfahren, wo das Papier seinen Ursprung findet und wie man Papier selber herstellen kann.

Das Thema Papier bietet zusätzlich zahlreiche Anknüpfungspunkte zum Thema Nachhaltigkeit. So konnte das spannende Thema Sammeln und Trennen von Müll besprochen werden, um die Kinder dahingehend zu sensibilisieren und forschend mit der Nutzung von Ressourcen umzugehen. Ziel ist es, dies auch im täglichen Kindergartenalltag zu leben.

In vielen anderen pädagogischen Bereichen konnten wir das Thema Papier aufgreifen. Die Kinder entwickelten eigene Ideen, was man aus Pappkartons herstellen bzw. konstruieren oder wie man Zeitungspapier in eine Bewegungseinheit in der Turnhalle integrieren kann.

Hatte man alle Angebote absolviert, bekam man feierlich das Forscherdiplom überreicht. Auch die jüngsten Kinder der Einrichtung beteiligten sich am Projekt und konnten vor allem bei der Papierherstellung wertvolle Vorbereitung in Form von Zerreißen des Papiers, leisten. Aber auch das Sammeln und Trennen des Mülls fand hier großen Anklang.

Alle sind sich in der Mohnblume einig - das Bedarf auf jeden Fall einer Wiederholung!


Presseartikel in der IVZ  vom 17.07.2021 (zur größeren Ansicht klicken Sie bitte auf das Bild)


Einführung in das Thema: Papier

Angebote zum Thema: Papier

Papierschöpfen

Wir üben die Mülltrennung

Die Kinder der Mohnblume erobern das Köllbachtal

Die Kinder der Mohnblume haben die ersten schönen und sonnigen Tage im Jahr genutzt, um das Köllbachtal in Mettingen zu erobern. Gruppenintern haben sich die Waldriesen, die Blumenwichtel und die Wiesenzwerge auf den Weg zum Köllbachtal gemacht.

Mit einem vollgepackten Bollerwagen mit Proviant, Picknickdecke, einer Plane, kleinen Schaufeln und Lupengläser machten wir uns auf den Weg zu unserer ersten Exkursion. 

Viele schöne interessante Dinge haben uns hier erwartet. Vielen Fragen wollten wir auf den Grund gehen, wie zum Beispiel: „Wo wohnt der Regenwurm?“ oder „Welche Tiere und Pflanzen können wir im Wald entdecken?“ Unseren Ausflug haben wir mit einem ausgiebigen Picknick im Wald verbunden. 

Aber sehen Sie selbst………..

Wieder im Kindergarten angekommen waren wir alle ganz schöne müde, von unserem sehr ereignisreichen Tag. Die Kinder und Erzieherinnen der Mohnblume sind sich einig- das war wiederholungswürdig. 

Kindergarten Mohnblume "Helau"

Leise kann man Karnevalslieder aus den einzelnen Gruppenräumen hören. Es ist eine andere Karnevalsstimmung als man sie sonst in einem Kindergarten vermutet. Trotz des Pandemiebetriebes haben die Kinder des Mohnblumenkindergartens in diesem Jahr Karneval gefeiert. 

Die Kinder, die momentan nicht die Einrichtung besuchen, wurden mit einer „Karnevalstüte to go“ von uns zu Hause überrascht.

Die Mohnblume sagt "Danke"

Verkehrserziehung beginnt nicht erst in der Schule!

Sicherheit durch Sichtbarkeit. Am Straßenverkehr aktiv teilzunehmen heißt, vor allem sich mit den Verkehrsregeln vertraut zu machen und das beginnt nicht erst mit Eintritt in die Schule.

Die Firma Coppenrath & Wiese aus Mettingen hat uns Sicherheitswesten geschenkt. Somit werden wir auf Ausflügen und Spaziergängen besser gesehen und wahrgenommen und können das richtige Verhalten im Straßenverkehr üben. 


Weihnachtsvorbereitung 2020

St. Martin bei den Wiesenzwergen

St. Martin bei den Waldriesen

St. Martin bei den Blumenwichteln

Apfelbaumpflanzung im Herbst 2020

Unser Kindergarten entsteht ...